Judith Hohmann Autorin & Tierschutz
Judith Hohmann Autorin & Tierschutz

Wie kommt man als Frau zu solch einem Hobby?

Wie kommt man zu solch einem Hobby? 

 

Antwort: "Anfang der 70er Jahre, als ich sechs, sieben Jahre jung war, war es das Ritual meiner Schwester, die sechs Jahre älter war als ich, Samstagabend pünktlich um 19.30 Uhr im ZDF die Hitparade oder Disco - Licht aus! Spot an! (Wer erinnert sich nicht an Ilja Richter mit seiner Kultsendung?) aufzunehmen.

Dabei war es aber zu dieser Zeit nicht so ganz einfach, da es (generell) keine direkte Kabelanbildung zwischen Fernseher (damals sogar noch Schwarz-Weiß!!!!) und unserem Tonbandgerät der Marke Philips gab.

So kam dann Ich ins Spiel: Sabine, so heißt meine Schwester, drückte mir dann dieses kleine grau-schwarze Mikrofon in die Hand, und ich musste nach Anweisung dieses an den Lautsprecher des Fernsehers halten.

Gesagt, getan! Und der Kommentar stets hinter mir, hielt ich krampfhaft das Mikro umgriffen: "Pssst! Jetzt nehme ich auf!" Und während dieser gesamten jeweiligen Sendung hieß es für mich Ruhe zu bewahren, damit Lied für Lied auf die einzelne Spule archiviert werden konnte.

Viele Jahre gingen ins Land, der Kassettenrekorder ersetzte das Tonbandgerät, und ich erinnerte mich kaum noch an diese Abende. Ich wurde erwachsen und entfernte mich zunehmend mehr von der Analog-Technik.

Das Digitale Zeitalter kam.

Vor vielen Jahren dann aber war ich zu Besuch bei der sog. "buckeligen Verwandtschaft" und sah eine Philips dort neben dem Sofa stehen. Überglücklich, und die Erinnerung war zurückgekehrt, nahm ich sie mit nach Hause und hörte die alten Bänder ab, die noch vorhanden waren.

Diese Augenblicke sollten mnich aber noch lange nicht davon überzeugt haben, mich für diese Sammelleidenschaft zu entfachen.

Erst Anfang 2001 erinnerte ich wieder an diese Maschine, die während dieser Zeit über in einer Kammer stand, und holte sie erneut heraus. Mit diesem Tage hatte mich die Sammelleidenschaft gepackt und ließ mich fortan nicht mehr los...

Heute schmücken so einige Maschinen die Regalwand im Wohnzimmer. Hinzu kamen Röhrenradios mit Schallplattenwechslern aus den 50er Jahren, Transistorradios.

Ich finde, dass diese der Geschichte der Unterhaltselektronik angehören und niemals in Vergessenheit geraten dürfen!"

Fotos

 

Geschichten der Unterhaltungselektronik und mehr

Aktuelles

Im Chaos der Gefühle 

Dezember 2017

 

ISBN Taschenbuch

978-3-7439-1025-6

 

ISBN Hardcover

978-3-7439-1026-3

 

ISBN E-Book

978-3-7439-1027-0

 

Verlag Tredition

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Judith Hohmann - Aktualisierungen sind geplant -